Startseite

Tierärzte meinen ...

Aussagen zur Tierphysiotherapie

Physiotherapie ist eine sehr gute Möglichkeit, jüngeren und älteren erkrankten Tieren das Leben schmerzfreier zu gestalten. Den meist chronisch erkrankten Tieren wird zu mehr Lebensqualität verholfen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass mit physiotherapeutischen Behandlungen vor oder nach einer OP schnellere Regenerationen vorzuweisen sind.

Dres. Scherer und Pack, Spiesen-Elversberg

Die Physiotherapie ist ein wichtiger Bestandteil in der Medizin, wie wir tagtäglich aus den Medien anlässlich von Fußball-Bundesliga und Weltmeisterschaft, Tour de France und anderen Sportereignissen erfahren. Für unsere Spitzensportler, aber auch jeden "Normalbürger" unter uns, ist sie nicht mehr wegzudenken.
Auch in der Tiermedizin hat sich in den letzten Jahren sowohl bezüglich des Fachwissens als auch der Einstellung eine Revolution ergeben. Heute wissen alle führenden tierärztlichen Orthopäden um die Wichtigkeit einer tierphysiotherapeutischen Behandlung sowohl vor einer Operation als auch danach.Nach Gelenkoperationen und Wirbelsäulenerkrankungen, in der Geriatrie zum allgemeinen Aufbau und bei Leistungshunden zur Muskelstärkung, aber auch zur Steigerung der allgemeinen Vitalität ist eine gute Tierphysiotherapie die optimale Maßnahme.
Als Tierarzt der Kleintierklinik Köllertal, mit dem Schwerpunkt Orthopädie, bin ich sehr froh, direkt neben unserer Klinik eine solche hervorragende Einrichtung wie die rehasaar zur Verfügung zu haben, die unsere therapeutischen Maßnahmen unterstützt und unseren Erfolg stabilisiert und festigt. Insbesondere die gute Zusammenarbeit und Therapieabsprache mit Frau Heike aus dem Kamen ist ein Baustein dieses Erfolges.
In diesem Sinne hoffe ich das wir auch weiterhin zum Wohl unserer Patienten erfolgreich zusammenarbeiten werden.

Dr. Hans Friedrich Willimzik, Püttlingen